PC-Hilfe-MK - Kostenlose PC Hilfe

RSS Feed SelectorRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederSucheHäufig gestellte FragenZur Startseite..:: Super-Kniffel ::..Filebase


PC-Hilfe-MK - Kostenlose PC Hilfe » Plauder-Ecke » Tagesgeschehen » Gerichtsurteil: Meinungsfreiheit für Foren und Blogs » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gerichtsurteil: Meinungsfreiheit für Foren und Blogs
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mario Mario ist männlich
Administrator


Dabei seit: 20.03.2008
Beiträge: 7.721
Herkunft: Holtgast

Daumen hoch! Gerichtsurteil: Meinungsfreiheit für Foren und Blogs Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gerichtsurteil: Meinungsfreiheit für Foren und Blogs

Das Amtsgericht in Frankfurt am Main hat in einem Gerichtsurteil die Meinungsfreiheit für Foren und Blogs bestätigt. Die Richterin sprach die entsprechenden Administratoren von einer generellen Prüfungspflicht frei.
Ihrer Ansicht nach würde durch eine Pflicht zur "Vorab-Zensur" bei der Erstellung von Artikeln auch zulässige Meinungsäußerungen durch das Raster fallen und somit das Modell von Foren und Blogs insgesamt in Frage stellen.
Grund für die Klage war eine ehrverletzende Aüßerung in einem nicht kommerziellen Blog. Der Beitrag wurde zwar von dem Beklagten (einer der Administratoren) später entfernt, aber der Kläger wollte eine Unterlassungserklärung. Der Angeklagte war aber weder Verfasser noch Teilnehmer an der Ehrverletzung.
Das Gericht lehnte die Unterlassungsklage mit der Begründung ab, das der im Impressum stehende Verantwortliche bzw. Technische Administrator ohne konkreten Hinweis des rechtsverletzenden Beitrages nicht haftbar gemacht werden kann, sofern er diese Rechtsverletzung sofort nach eigener Kenntnisnahme entfernt.

Das Urteil gilt übrigens nicht für kommerzielle oder gewerbliche Foren und Blogs.

__________________
Webdesign in Ostfriesland

07.08.2008 22:43 Mario ist offline E-Mail an Mario senden Homepage von Mario Beiträge von Mario suchen Nehmen Sie Mario in Ihre Freundesliste auf
Hellodu
Grünschnabel


Dabei seit: 01.07.2010
Beiträge: 1

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dann wundert es mich aber, dass heute immer noch welche meinen, es wäre nicht in Ordnung, seine eigene Meinung im Internet preis zu geben. Hier zum Beispiel beschweren sich User über die Plattform und ein Mitarbeiter der Firmaregt sich darüber sehr auf.
01.07.2010 16:29 Hellodu ist offline E-Mail an Hellodu senden Beiträge von Hellodu suchen Nehmen Sie Hellodu in Ihre Freundesliste auf
mila
Grünschnabel


Dabei seit: 26.02.2011
Beiträge: 4

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So genau wusste ich das gar nicht! Finde ich cool. Trotzdem fällt es mir immer wieder auf, dass manche Leute im Internet ihre Meinung viel unhöflicher und direkter sagen, als sie es sich im echten Leben trauen würden. Das finde ich immer wieder schade, weil es bei Foren schon irgendwie die Atmosphäre beeinträchtigt.
30.03.2011 18:59 mila ist offline E-Mail an mila senden Beiträge von mila suchen Nehmen Sie mila in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
PC-Hilfe-MK - Kostenlose PC Hilfe » Plauder-Ecke » Tagesgeschehen » Gerichtsurteil: Meinungsfreiheit für Foren und Blogs

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Classic Silber Style © 2003 - 2014 by UnitPack
Template- & Codeanpassung by © Mario Kievelitz 2oo8 - 2o14
Impressum