PC-Hilfe-MK - Kostenlose PC Hilfe

RSS Feed SelectorRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederSucheHäufig gestellte FragenZur Startseite..:: Super-Kniffel ::..Filebase


PC-Hilfe-MK - Kostenlose PC Hilfe » Software » Anleitungen, Tipps & Tricks » RegCleaner 4.3 - Kurzanleitung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen RegCleaner 4.3 - Kurzanleitung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mario Mario ist männlich
Administrator


Dabei seit: 20.03.2008
Beiträge: 10.743
Herkunft: Holtgast

Lampe RegCleaner 4.3 - Kurzanleitung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

RegCleaner 4.3 - Kurzanleitung

Das kostenlose Programm RegCleaner ist zwar schon etwas älter, aber meiner Meinung nach eines der besten Tools um die Registry (Windows-Datenbank) zu säubern und den Autostart aufzuräumen. Ferner kann man damit unter anderem Software deinstallieren und ungültige Einträge aus dem Menü Systemsteuerung/Software entfernen. Es läuft unter Windows 98, ME, 2000 und XP.

Die Sprache läßt sich über Options, Language und Select Language auf Deutsch stellen.

Im Menü Autostart sind alle Programme/Dateien aufgelistet, die sich beim Hochfahren von Windows automatisch mit starten.
Unter Dateiname findet man meistens das Verzeichnis, wo die entsprechende Datei liegt. Dadurch lassen sich viele Programme schnell zu ordnen.



Bei mir wird nur das nötigste automatisch mit gestartet: AntiVir, ZoneAlarm, Desktop-Hintergrundbild und Grafikkarten-Treiber.
Leider tragen sich hier viele Programme bei der Installation ungefragt ein. Um diese aus dem Autostart zu entfernen, macht man einen Haken im Kästchen vor dem Namen und klickt dann ganz unten rechts auf Markierte entfernen.
Ein weiterer Vorteil vom RegCleaner ist die Tatsache, das man alle Löschungen/Änderungen über das Menü Sicherung wieder rückgängig machen kann. Dazu braucht man lediglich den entsprechenden Sicherungseintrag zu markieren und unten auf Wiederherstellen zu klicken.


Mit der Zeit wird die Registry immer größer und durch deinstallierte Programme bleiben viele Reste übrig.
Über die Option Tools, Registry säubern und Verwaiste Dateien finden kann man die Registry von solchen Resten befreien.



Je nach Größe der Registry kann dieser Vorgang ein wenig dauern.
Alle als "nutzlos" erkannten Einträge werden schon beim Suchen angezeigt.



Nach Beendigung des Suchvorganges kann man alle gefundenen Einträge über Auswahl, Alles markieren und mit einem Klick auf Markierte entfernen löschen.



Ebenfalls ausführen sollte man die Option Tools, Registry säubern und OLE säubern.


Beim Menüpunkt Deinstallation kann man Programme deinstallieren oder noch übrig gebliebene Einträge von bereits gelöschter Software entfernen.
Die Optionen Software, Datei-Typen, Neue Datei und Shell-Erweiterungen sind nicht unbedingt wichtig und sollten nur von erfahrenen Anwendern benutzt werden.


Bei Problemen und Fragen, z.B. welche Einträge aus dem Autostart gefahrlos entfernt werden können, stehe ich gerne zur Verfügung.

__________________
Webdesign in Ostfriesland

22.03.2008 22:36 Mario ist offline E-Mail an Mario senden Homepage von Mario Beiträge von Mario suchen Nehmen Sie Mario in Ihre Freundesliste auf
Frettt
Jungspund


Dabei seit: 29.07.2008
Beiträge: 16

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vorsicht! Auf vielen Multiprozessor-und auch einigen Einzelprozessor-Systemen startet der RegCleaner im "unsichtbaren Modus". Im Taskmanager kann man feststellen, dass er gestartet wurde aber er bleibt unsichtbar. Liegt wahrscheinlich daran, dass der RegCleaner als Freeware vom Hersteller schon lange nicht mehr weiterentwickelt wird. Stattdessen ist er Teil einer kostenpflichtigen Software-Suite geworden.

Referenzen:

http://majorgeeks.com/download460.html
http://www.321download.com/LastFreeware/index.html
http://download.freenet.de/archiv/archiv...ad---2041.xhtml

Herstellerseite: http://www.jv16.org/ bzw. http://www.macecraft.com/

Wer den RegCleaner also noch nutzen will, muss es wohl einfach ausprobieren.

Eigene Erfahrungen: Habe das Tool früher selbst auch verwendet und war sehr damit zufrieden aber irgendwann startete es halt unsichtbar und zwar noch auf einem Single-Core-Rechner unter Windows 2000 mit SP 4 und den aktuellsten Sicherheitsupdates.

Aktuelle und gute Alternative: CCLeaner

CCLeaner entfernt die Gebrauchsspuren von Programmen wie Internet Explorer (auch IE 7 und 8), Firefox, Opera und einigen mehr, ein Registry Cleaner ist integriert und man kann Daten sicher löschen. Außerdem sind in CCLeaner über 30 Sprachen (auch Deutsch) integriert.

__________________
Grüße

Frettt
24.04.2009 16:01 Frettt ist offline Homepage von Frettt Beiträge von Frettt suchen Nehmen Sie Frettt in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
PC-Hilfe-MK - Kostenlose PC Hilfe » Software » Anleitungen, Tipps & Tricks » RegCleaner 4.3 - Kurzanleitung

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Classic Silber Style © 2003 - 2017 by UnitPack
Template- & Codeanpassung by © Mario Kievelitz 2oo8 - 2o17
Impressum